Was Välte liest

W wie Wohnen

In meiner Muttersprache gibt es das Wort «Wohnen» nicht. Man sagt einfach: Ich lebe hier.

Als ich gerade zu sprechen lerne, leben/wohnen wir in einem Studentenwohnheim in Moskau, in einem Seitenflügel des prunkvollen Hauptgebäudes der Lomonossow-Universität. Heute nennt man das Sozialistischen Klassizismus. Damals nenne ich es Zuhause. Unser Zimmer teilen wir uns mit einer Maus, vor der ich Angst habe, und mit einigen Kakerlaken, die ich lustig finde.

[Mehr im Gallispitz vom 15. März 2021]

 

L wie Literatur: Katarina Holländer

Die in Veltheim wohnende Schriftstellerin und Künstlerin Katarina Holländer stellt in der Reihe «Schweizer Debüt-Trio» gemeinsam mit Esther Becker und Ruth Loosli ihr neues Werk vor: die Gedichtsammlung «Wurzelwerk», erschienen im Verlag Telegramme.

Wann? Dienstag, 20. April 2021, 19.30 Uhr, Literaturhaus Zürich. Ob die Veranstaltung vor Publikum oder digital stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Ein Porträt der Autorin erscheint in der Juni-Ausgabe des Gallispitz.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die März-Ausgabe ist gedruckt, das Juni-Heft in Planung

Wer? Was? Wann? Wo? Warum? Wie? Wozu? Woher? Fragen, die sich das Gallispitz-Redaktionsteam beim Schreiben jedes Artikels stellt. Und auf die Sie, liebe Leserin, lieber Leser, vielleicht schon eine Idee oder eine Antwort haben? Dann melden Sie sich bitte bei uns, wir freuen uns.

Das kommende Juni-Heft widmet sich Themen rund ums X. Eine kleine Herausforderung, nicht nur für Xanthippe und Xaver, die einander gern ein X für ein U vormachen. Aber vielleicht denken Sie bei X an ein Kreuz, an Kreuzungen, an Kreuzigung, an (römisch) zehn, an Zehnjährige oder an Xundheit oder Xang.

Falls Sie also eine (X-beliebige) Idee für den kommenden Gallspitz haben: ein Mail genügt (redaktion@gallispitz.ch) und wir besprechen, was sich daraus machen lässt.